Was tun, wenn man woanders zu Besuch ist und nicht genau weiß, welches Handtuch für die Gäste vorgesehen ist?  Man kann natürlich schnell mal nachfragen, aber manchmal bietet sich das nicht so richtig an. In so einem Fall wisch’ ich mir die Hände entweder einfach in der Kleidung ab oder ich riskiere eine Runde Handtuchroulette. Beim Handtuchroulette versucht man, das Handtuch zu erwischen, das am wenigsten benutzt wurde. Hat man sich für eines entschieden, trocknet man sich dann mit einem leichten Ekelgefühl die Spitzen der Finger – aber nur die Spitzen – an einer möglichst sauberen kleine Ecke weit am Rand ab. Man weiß ja nie, wo das Handtuch vorher schon gewesen ist. Jaja, ich weiß, ich stell’ mich an..

Tipp für die Gastgeber: Das Gästehandtuch immer deutlich mit einem Schildchen kennzeichnen. Das spart unnötige Fragen oder Ekelgefühle. Die Gäste werden es einem danken.