Frisch und munter klingen, wenn man direkt aus dem Tiefschlaf geklingelt wird? Absolut unmöglich! Warum man es trotzdem immer wieder versucht? Weil langes Schlafen gesellschaftlich geächtet ist. Wer um 10.00h morgens noch im Bett liegt, muss unproduktiv, faul oder arbeitslos sein. Okay, meistens stimmt das wohl auch. Aber selbst am Wochenende wird einem mit einem “du klingst so verpennt, hast Du etwa noch geschlafen” ein schlechtes Gewissen gemacht. Da hilft nur hartnäckiges Leugnen und eine passende Ausrede. “Meine Stimme klingt verschlafen? Oh, da ist wohl eine Erkältung im Anmarsch. Vielleicht sollte ich mich besser hinlegen.” Und zack, ist man wieder im Bett. Genial, oder?