Es gibt kaum eine Sache, bei der Freude und Enttäuschung so dicht beisammen liegen wie bei der Parkplatzsuche. Wer in der Stadt wohnt und viel mit dem Auto unterwegs ist, wird das kennen. Nach einer halben Stunde Parkplatzsuche entdeckt man endlich eine Lücke und dann steht da doch ein Smart. Die anderen Autos hatten ihn nur verdeckt. So muss es sich anfühlen, wenn man plötzlich ein Geschenk wieder zurückgeben muss. Schrecklich.

Wer auch immer einen Kleinwagen oder ein Motorrad parkt: BITTE SO PARKEN, DASS MAN DAS FAHRZEUGHECK NOCH SEHEN KANN!!! (Ich habe mich hier für Anschrei-Großschreibung und drei Ausrufezeichen entschieden, da mir diese Angelegenheit sehr am Herzen liegt. Ich bitte, diesen Gefühlsausbruch zu entschuldigen.)